Joomla - p111898

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Presseartikel 01.10.2018: Kirchen und Kino: Three Billboards outside Ebbing, Missouri

01.10.2018: Kirchen und Kino: Three Billboards outside Ebbing, Missouri

E-Mail Drucken PDF

Toni Erdmann

Am Montag, 1. Oktober starten die UCI-Kinowelt Bad Oeynhausen, das Dekanat Herford-Minden und das Kulturreferat "KuK!" des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho die zwölfte Staffel ihrer gemeinsamen Reihe "Kirchen+Kino" fort. Gezeigt wird die deutsch-rumänische  "Three Billboards outside Ebbing, Missouri" aus dem Jahr 2017.

Filmstart ist erneut montags um 19.30 Uhr in der UCI-Kinowelt in Bad Oeynhausen, Mindener Str. 36. Zuvor besteht ab 19.00 Uhr  die Möglichkeit, mit anderen Besucher(innen) bei einem Glas Sekt oder Wasser ins Gespräch zu kommen.

Für die jeweils laufende Staffel finden Sie alle Termine für Bad Oeynhausen, eine Kurzbeschreibung, Filmkritiken und den Trailer unter  www.kirchen-und-kino.de.

Mit drei knallroten Werbetafeln fordert eine verbitterte Frau die lokale Polizei auf, die ruhenden Ermittlungen am brutalen Mord an ihrer 17jährigen Tochter wieder aufzunehmen. Das sorgt in der Kleinstadt für Aufruhr und mündet in einen erbitterten Kleinkrieg. Eine meisterliche Mischung aus Rachethriller, Drama und lakonischer Komödie, in der die eskalierenden Konflikte mit schwarzem Humor und einigen Gewaltspitzen entfaltet werden. In starken Dialogen greift der schwarzhumorige Film Themen wie Polizeigewalt, Rassismus und rape culture auf, ohne dabei zu moralisieren. In dem Maße, wie die Hintergründe der Figuren deutlicher werden, wandelt sich der Film aber zum berührenden Drama, in dem es weniger um Rache als darum geht, untereinander und für sich selbst so etwas wie Gnade walten zu lassen. Oscargewinnerin Frances McDormand brilliert in dieser eigenwilligen, tragischen Komödie als von heiligem Zorn beseelte Mutter.

Three Billboards outside Ebbing, Missouri, USA, 2017
Regie: Martin McDonagh
Mit: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell, Lucas Hedges u.a.
115 Minuten
Sehenswert ab 15

Film des Monats Februar 2018