13.12.2021: Kirchen und Kino: Corpus Christi

Montag, den 22. November 2021 um 00:00 Uhr Martin Decking
Drucken

Am Montag, 13. Dezember setzen die UCI-Kinowelt Bad Oeynhausen, das Dekanat Herford-Minden und das Kulturreferat "KuK!" des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho die fünfzehnte Staffel ihrer gemeinsamen Reihe "Kirchen+Kino" fort.

Gezeigt wird polnische Produktion "Corpus Christi" aus dem Jahr 2019.

Filmstart ist erneut montags um 19.30 Uhr in der UCI-Kinowelt in Bad Oeynhausen, Mindener Str. 36.

Tickets gibt es wie gewohnt schon ca. eine Woche im voraus online unter www.uci-kinowelt.de bzw. vor Ort zu den Öffnungszeiten des Kinos zu kaufen.

Die Teilnahme am Film setzt das Vorliegen der jeweils aktuellen Corona-Vorgaben voraus. Dies sind (Stand 24.11.) das Vorlegen eines 2-G Nachweises (geimpft oder genesen) ein Test allein reicht für den Kinobesuch nicht aus. Außerdem ist auch ein amtliches Ausweispapier mit sich zu führen, damit stichprobenhafte Kontrollen möglich sind.

Ein Mund-Nasen-Schutz ist, nach aktuellem Stand, nur im Foyer und in Bewegung, nicht aber am Platz zu tragen - aber auch dort ist es natürlich erlaubt.
Das Buchungsssystem sorgt automatisch für genügend Abstand am Platz.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie vor dem Filmstart bis auf weiteres nicht zu Gesprächen bei Sekt und Selters einladen, sondern stattdessen bitten, direkt auf Ihrem Sitz Platz zu nehmen.

Zum Inhalt: Ein in der Haft bekehrter junger Mann wird nach Ostpolen aufs Land geschickt, wo er sich in einem Sägewerk bewähren soll. In dem fremden Dorf gibt er sich als Priester aus und übernimmt die Stelle des erkrankten Pfarrers, was sich als Glücksfall entpuppt, da er nach einem tragischen Unglück die aufgebrachte Atmosphäre mit unkonventionellen Mitteln zu befrieden versucht. Das mit kühler Sachlichkeit inszenierte Drama entwirft ein differenziertes Zeitbild der polnischen Gesellschaft, die mit moralisch-ethischen Herausforderungen ringt. Komödie und Drama durchdringen sich blitzgescheit und verdichten sich zu einer beklemmenden Gesellschaftsstudie.

Polen 2019

Regie: Jan Komasa

mit  Bartosz Bielenia, Aleksandra Konieczna, Eliza Rycembe u.a

Länge: 116 Min.

Sehenswert ab 16.

Kinotipp der Katholischen Filmkritik 397/September 2020

Bildrechte: Arsenal Filmverleih

Trailer: Link

Alle Termine für Bad Oeynhausen, Kurzbeschreibungen, Filmkritiken und die Trailer finden Sie für die laufende Staffel auch unter  www.kirchen-und-kino.de.