Joomla - p111898

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Presseartikel 17.05. – 30.05.18: Ausstellung "Echt Krass- wo hört der Spaß auf"

17.05. – 30.05.18: Ausstellung "Echt Krass- wo hört der Spaß auf"

E-Mail Drucken PDF

Unterstützung zur Prävention von sexueller Gewalt unter Jugendlichen bietet die Wanderausstellung  „Echt krass  - wo hört der Spaß auf"

Dieser interaktive Präventionsparcours des Petze-Institut für Gewaltprävention macht vom 17. bis zum 30. Mai Station in der e-Kirche St. Paulus in Herford, Kiebitzstr. 1.
Sexuelle Übergriffe durch Gleichaltrige gehören für immer mehr Jugendliche zum Alltag. Ein Viertel aller Tatverdächtigen bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung ist unter 21 Jahre alt. 13 Prozent der Mädchen und 3 Prozent der Jungen geben an, bereits sexuelle Gewalt durch andere Jugendliche erlebt zu haben. Die Übergriffe reichen von sexistischen Sprüchen über sexuelle Belästigung bis hin zur Vergewaltigung. Sie finden statt in der Schule, zuhause oder bei Freunden, in der Disco, im Schwimmbad oder verstärkt in den sozialen Medien und über das Handy. Dabei entstehen sexuelle Grenzverletzungen mitunter aus Unwissenheit über Sexualität und den Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Betroffene Jugendliche, aber auch Haupt- und Ehrenamtliche in der Jugendarbeit brauchen Informationen und Orientierung, um Schutz und Hilfe zu finden.

An den fünf Lernstationen mit je drei Wänden und einem Erfahrungsraum im Innern können die Jugendlichen sich ausgiebig mit dem Thema auseinandersetzen. Spielerisch trainieren sie im Mitmachparcours, sexuelle Grenzverletzungen wahrzunehmen, sich gegen Gruppendruck zu behaupten, Übergriffe abzuwehren und frühzeitig Hilfe zu holen. Für Haupt- und Ehrenamtliche in der Jugendarbeit bietet die Ausstellung zahlreiche Ansätze, sich der Thematik zu nähern und die eigenen Strukturen daraufhin zu überprüfen. Zudem zeigt sie Beispiele, wie mit Jugendlichen zur Thematik gearbeitet werden kann. Die Ausstellung ist für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet.

Die Ausstellung ist für Gruppen nach vorheriger Anmeldung zu besichtigen.

Wenn  Sie Interesse an einer Führung durch die Ausstellung haben, melden sie sich bei dem Dekanatsjugendseelsorger Carsten Adolfs: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

In Verbindung mit der Ausstellung bietet das Dekanat Herford-Minden verschiedens

te Präventionsschulungen und Informationsveranstaltungen an:

Für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeindearbeit, u.a. in der Erstkommunion- oder Firmvorbereitung, findet am 22. Mai eine Präventionsschulung statt, sowie eine Erweiterungsschulung am 12. Juni. Nähere Informationen finden sie hier.

Eine „Kinder Schützen“ Schulung für alle Aktiven und Verantwortlichen in der Jugendarbeit ab 16 Jahren findet am 26. Mai statt. Nähere Informationen finden sie hier.

Als  Auffrischung für alle, die schon länger dabei sind und nach 5 Jahren die Schulung auffrischen müssen, gibt es eine Veranstaltung am 25. Mai. Nähere Informationen finden sie hier.

Ein Informations- und Austauschtreffen für Kirchenvorstände, Pfarrgemeinderäte sowie die pastoralen Teams, das mit einem Ausstellungsbesuch beginnt, wird am 28. Mai angeboten. Dabei wird es u.a. auch um das Thema „institutionelles Schutzkonzept“ gehen. Nähere Informationen finden sie hier.

Anmeldungen für alle Veranstaltungen bis zum 30. April im Dekanatsbüro. …

Downloads:

Echt Krass Ausstellungsflyer

22.05.18: Präventionsschulung "Gemeinde"

25.05.2018: Auffrischung nach fünf Jahren

26.05.18: Präventionsschulung "Jugendarbeit"

28.05.2018: Informations- und Austauschtreffen

12.06.18: Erweiterungsschulung "Gemeinde"

Links:

www.petze-institut.de

www.echt-krass.info